LiveBillard

Billardtische

Poolbillard

Billardtisch

Billardtische für Poolbillard gibt es in zwei Varianten, dem 8- und dem 9-Fuß-Tisch.

Der 9-Fuß-Tisch - für Bundesliga und internationale Wettbewerbe

Der neun Fuß lange, 4,5 Fuß breiten (entspricht 2,54 × 1,27m) Billardtisch ist das Spielfeld, auf dem die Bundesliga, nationale und internationale Meisterschaften ausgetragen werden. Nicht nur die Abmessungen sind normiert, auch ein Gewicht 350 Kilogramm muss der Billardtisch mindestens auf die Waage bringen, um als Wettkampfarena herzuhalten.

»Über Bande spielen« ist noch jedem geläufig. Das der Rahmen tatsächlich Bandenspiegel heißt, und das an seinen 100 Millimeter Mindestbreite normierter Markierungen den Spieler leiten und seiner Orientierung dienen, schon weniger. Tatsächlich lässt sich mit den in die Bande eingearbeiteten Markierungen eine deutlich höhere Genauigkeit erreichen, sofern der Spieler ein gewisses Gefühl für Geometrie mitbringt oder über eine gewisse Erfahrung verfügt. Die Markierungen sind gleichverteilt, insofern liegen sie sich auch exakt einander gegenüaber.

Rechnet man die mindestens 1,5 Meter Platz ab Tischkante hinzu, die für eine freie Handhabung des Queue benötigt werden, benötigt ein 9-Fuß-Tisch einen Raum mit etwa 26 m2 freie Fläche. Gerade für europäische Verhältnisse ist ein 8-Fuß-Tisch in den heimischen vier Wände wesentlich Platz-ökonomischer.

Der 8-Fuß-Tisch - für die Kneipe und das eigene Zuhause

Der 8-Fuß-Tisch ist wohl vor allem dem Platzverbrauch geschuldet, denn er zwar ein Stück kleiner als sein Vorbild, und umso mehr Spieltische hiervon passen in eine Spielhalle, gedacht ist er allerdings lediglich für inoffizielle Wettbewerbe, Kneipenbillard oder in den eigenen vier Wände. Das gute Stück darf 50 Kilogramm leichter, seine offiziellen Maße sind 224 × 112 Zentimeter. Dies verdeutlicht das Verhältnis von Länge zu Breite offensichtlicher, nämlich 2:1, das auch dem des offiziellen Modell entspricht.

Snooker

Der offizielle Turnier-Snookertisch ist ein 12-Fuß-Tisch und misst 3556 × 1778 Millimeter mit einer Tolleranz von jeweils +/-13 Millimetern. Die Höhe des Tisches liegt zwischen 851 mm und 876 mm und sein Gewicht ist gegenüer dem für Carambolage und Poolbillard ein Leichtgewicht: Snookertische bringen bis zu 1,5 Tonnen auf die Waage.

Eine durchgezogene Linie am Fuß des D (Baulk-Line) ist 737 Millimeter von der Fußbande entfernt, das darauf aufsetzende D hat einen Radius von 292 Millimeter. Die Aufsetzmarke für die schwarze Kugel ist 324 Millimetervon der Kopfbande entfernt. Die Aufsetzmarke des pinkfarbenen Balls liegt genau in der Mitte zwischen dem Mittelpunkt des Tisches (der Aufsetzmarke von Blau) und der Kopfbande.

Die Oberfläche und Banden von Snookertischen sind bei Turnieren mit grünem, hochflorigem Kammgarn-Tuch überzogen, das von der Baulk-Line in Richtung des schwarzen Spots gebürstet ist. Unter dem Tuch befindet sich eine bis 5 Zentimeter dicke Schieferplatte, die im Allgemeinen aus fünf Teilen besteht, wobei die Übergänge zwischen den Teilplatten wie beim Billardtisch gearbeitet sind. An den Banden befinden sich Naturkautschukleisten unter dem Wolltuch, die das kontrollierte Auslaufen der Kugeln aus den Banden ermöglichen. Snookertische sind üblicherweise nicht mit einer elektrischen Heizung versehen.

Der Aufbau des Tisches vom Anstoßbereich nach oben: Baulk-Line mit dem aufgezeichneten D, hier liegen der gelbe, braune und grüne Ball, aus dem D wird angestoßen; Center-Spot für den blauen Ball; Pyramid-Spot für den pinkfarbenen Ball; Triangle oder kurz Tri, das Dreieck mit den roten Kugeln; Black-Spot für den schwarzen Ball; rote Kugeln werden nah am pinkfarbenen Ball aufgesetzt, ohne ihn jedoch zu touchieren.

Zur Ausstattung des Snookertisches gehören auch einige Verlängerungshilfen, die in Halterungen unter dem Tisch aufbewahrt werden. Sie bestehen aus einem queue-ähnlichen Griff und einer Auflage. Je nach der Form dieser Auflage heißen diese Hilfen Rest, Hook Rest, Swan oder Spider. Außerdem gibt es noch eine zusätzliche Teleskopverlängerung zum Aufstecken auf das Spieler-Queue. Die Spieler benutzen diese Hilfen in Situationen, in denen sie aufgrund der Größe des Tisches oder der Lage der Kugeln ihre Auflagehand nicht so positionieren können, dass sie den Spielball problemlos erreichen können.

Carambolage

Der Billardtisch für das Karambolspiel hat keine Löcher und Taschen. Das Verhältnis 2:1 Länge zu Breite wird bei allen vier Varianten dieses Spieltisches berücksichtigt, es gibt ihn als Varianten für das Matchbillard (dann mit 2,84 × 1,42 Meter), Halbmatchbillard (2,30 × 1,15 Meter), kleines Billard (2,10 × 1,05 Meter) und Billardkegeln (1,80 × 0,9 Meter). Die Oberkannte des Tisches muss sich auf einer Höhe zwischen 75 und 80 Zentimetern befinden. Im Gegensatz zu Pool und Snooker gibt es hier kein Mindestgewicht. Dafür muss der Spieltischbelag den speziellen Anforderungen des Karambolspiel genügen.

Russisches Billard

Der üppigste Billardtisch ist der für Russisches Billard, er misst 12 Fuß, seine Kugeln sind 68 Zentimetern Durchmesser noch deutlich größer als die des Billardtisch für Carambolage und mit seinen extrem schmalen Zugängen zu den Taschen stellt er enorme Bedingungen an die Präzision der Spieler.

© 2017 EdenCity AG